banner-kochwerte-neues-logo_2.jpg

*** Wir wünschen allen KOCHWERTE-Webseiten-Nutzern ein gesegnetes Weihnachtsfest *** 

Schauen Sie doch auch einmal im Hofladen der Familie Wäschenbach vorbei www.hof-waeschenbach.de



Glutenfreie Kuchen backen:

Biskuitboden Schritt-für-Schritt-Anleitung


Himbeer-Biskuit, Schwarzwälder Kirsch und saftiger Rüblikuchen – wenn wir Leckereien beim Konditor sehen, läuft uns automatisch das Wasser im Munde zusammen. Für Menschen mit Zöliakie folgt aber schnell die Ernüchterung.

Die prachtvollen Kreationen im Schaufenster können sie nämlich nur anschauen – essen dürfen sie sie nicht. Überhaupt, so glauben sie, sind Kuchen und Torten für sie tabu. Doch da denken sie falsch: Auch Menschen mit Zöliakie können Kuchen genießen. Sie brauchen nur ein bisschen Know-how und ein paar Tricks. Der glutenfreie Biskuitboden ist einer davon.



Kein Genuss ohne Aufwand


Zugegeben, ein bisschen Aufwand muss man schon treiben, bevor man in ein glutenfreies Kuchenstück beißen kann. Auf Backmischungen sollte man zum Beispiel verzichten und bestimmte Mehle wie zum Beispiel aus Weizen sind tatsächlich tabu. Außerdem sollte man stets naturbelassene, hochwertige Zutaten verwenden. Aber die sind ja mittlerweile unkompliziert zu bekommen und – glauben Sie uns: Der Aufwand lohnt sich!



Glutenfreier Biskuitboden: ein gutes Stück Lebensfreude


Für die Herstellung des Biskuitteigs benötigen Sie:

  1. digitale Küchenwaage
  2. Rührschüsseln (2 Stück)
  3. Teigschaber
  4. Schneebesen
  5. Handrührgrät mit Knethaken
  6. Backpapier
  7. Backring (Metall) ca. 26 cm



Sie benötigen folgende Mehle und Zutaten:


  1. 80 g Reis-Vollkorn-Mehl
  2. 20 g Reisstärke
  3. 1 TL Weinstein Backpulver
  4. 3 Eier
  5. 100 g Vollrohrzucker

biskuitboden-zutaten-500x333.jpg

Schritt 1


Die drei Eier werden getrennt. Eigelb und Eiweiß werden in je einer Schüssel zur Weiterverarbeitung bereit gestellt.

zutaten-in-schuesseln-500x333.jpg

Schritt 2


Der Zucker wird zur Hälfte auf das Eiweiß gegeben. Die zweite Hälfte wird zum Eigelb gegeben.

eiwei-und-zucker-2-500x333.jpg


Schritt 3


Eiweiß und Zucker werden mit dem Handrührgerät zu einem festen Eiweiß-Zuckergemisch aufgeschlagen.

eiwei-und-zucker-500x333.jpg

Schritt 4


Eigelb und Zucker werden mit dem Handrührgerät zu einer schaumigen Eigelbmasse aufgeschlagen.

eigelb-und-zucker-500x333.jpg


Schritt 5


Das Reismehl (80 g), Reisstärke (20 g) und Weinsteinbackpulver (1 TL) wird gemischt und vorsichtig unter die Eigelbmasse gehoben.

reismehl-zur-eigelbmasse-500x333.jpg


Schritt 6


Die Eigelb-Reismasse wird in die Schüssel zu dem steif geschlagenen Eiweiß-Zuckergemisch gegeben und vorsichtig untergehoben.

eigelb-reismasse-unterruehren-1-500x333.jpg

eigelb-reismasse-unterruehren-2-500x333.jpg


Schritt 7


Der Backring wird auf ein mit Backpapier belegten Backrost gestellt. Die Biskuitmasse wird gleichmäßig im Backring verteilt.

biskuitteig-in-form-500x333.jpg

© kochwerte.de, Foto: Matthias Hensel



Schritt 8


Den Biskuitteig im vorgeheizten Backofen bei 180 °C 20 Minuten backen. Den fertig gebackenen Boden etwas auskühlen lassen.

biskuitboden-gebacken-500x333.jpg

© kochwerte.de, Foto: Matthias Hensel



Schritt 9


backpapier-abziehen-500x333.jpg


Fertig


Stellen Sie den glutenfreien Biskuitboden (Wichtig: immer noch im Backring) auf eine Tortenplatte. Der Biskuitboden kann nun mit Obst belegt und mit einem Tortenguss überzogen werden.

TIPP: Bevor die den Boden auf die Tortenplatte stellen, können Sie noch eine Tortenspitze unter den glutenfreien Biskuitboden legen.

GEHEIMTIPP: Lösen Sie den Tortenboden erst aus der Form, wenn der Tortenguß ausgekühlt ist.

Falls Sie vegane glutenfreie Kuchen suchen, klicken Sie hier.

biskuitboden-fertig-500x333.jpg






Bildnachweis:

Alle Fotografien © www.Kochwerte.de, Fotos: Matthias Hensel, www.hensel-marketing.de; Michaela Thiel-Hensel, www.studio-thiel.de

empty