banner-kochwerte-neues-logo_2.jpg

Die KOCHWERTE-Bücher - im Überblick

Bei uns finden Sie zu (fast) jeder Unverträglichkeit die richtigen Rezepte 

  vegetarisch    vegan    sojafrei    maisfrei   hefefrei ✔  glutenfrei  ✔  weizenfrei



Vegetarisch Pur - Zurück zum natürlichen Essen!

Kehren Sie mit uns zum Ursprung der vegetarischen, der pflanzlichen Ernährungsform zurück: Genießen Sie schmackhafte Gerichte ohne Fleisch, Fisch, Milch oder Ei. Unsere Rezepte verzichten außerdem auf Weizen und Soja. Unser Ziel ist es, echte Lebensmittel geschmacklich zur Geltung zu bringen und die Umsetzung alltagstauglich zu gestalten. Unsere Erfahrung zeigt: Gute Ernährung beruht auf Planung, auf Hingabe an die Zutaten und auf dem Wissen, dass natürliche Lebensmittel Gesundheit und Vitalität erhalten. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit 122 rein pflanzlichen Rezepten, davon 102 sogar glutenfrei, leckere Gerichte auf den Tisch bringen können sei es an jedem Tag oder nur ab und zu!


Vegetarisch Pur - Vegan Backen – das Leben bewusst versüßen!

Süß, gesund, glutenfrei und vegan backen – geht das?
Ja! Und das ist sogar ganz einfach, Das Backbuch „Vegetarisch Pur. Vegan Backen – Kuchen & Süßes mit Reissirup" zeigt Ihnen, wie. Es ist besonders geeignet für gesundheitsbewusste Genießer.
Ein kleiner Vorgeschmack auf die vielfältigen Rezepte gefällig? Sehr gern! Wir servieren Ihnen:

• Über 60 Rezepte, von Aprikosen-Crumble bis Zitronensorbet
• Hochwertige Vollkornmehle und Backtriebmittel
• Alle Rezepte sind vegan – fürs laktosefreie und eifreie Backen geeignet
• Alle Rezepte sind sojafrei und glutenfrei – für die weizenfreie Ernährung geeignet
• Inklusive Einkaufshilfe zum Download
• Alle Rezepte sind mit Reissirup – so bleibt der Blutzuckerspiegel in Balance. Wenn Sie ein anderes Süßungsmittel verwenden möchten, finden Sie dazu Austauschtipps in jedem Rezept.



Was ist VEGAN PUR?

Vegan zu leben drückt Wertschätzung und Liebe zu sich selbst und zu allen Lebewesen aus. Es ist umweltverträglich, ressourcenschonend und bietet gesundheitliche Vorteile bei geschmacklicher Vielfalt. Doch offenbar bedeutet vegan zu essen für viele Menschen, tierische Nahrungsmittel durch gekaufte Produkte zu ersetzen: Von der fleischfreien Wurst über das vegane Schnitzel bis hin zu Soja-Bolognese und -Burger. So bleibt auch der moderne Veganer der Nahrungsmittelindustrie als guter Kunde erhalten. Damit unterstützt er unbewusst Strukturen, die Natur und Mitmenschen ausbeuten.
Die Alternative, unsere Alternative, heißt: bewusst selbst kochen. Das bedeutet, vor allem frische und vollwertige Zutaten in bester Qualität zu wählen, die nachhaltig und fair angebaut wurden. Alle Rezepte dieses Kochbuchs sind vegan, weizenfrei, maisfrei und sojafrei, die meisten zudem glutenfrei.

Unserer Meinung nach kann sich die vegane Küche selbstbewusst von der Vorstellung lösen, tierische Produkte ersetzen zu müssen – und das durch industriell hochverarbeitete Produkte voller Zusatzstoffe. Es gibt andere Wege zum Genuss. Überzeugen Sie sich selbst und schauen Sie rein in unsere schnellen Rezepte.



Sie sind absoluter Brotfan, trotz Zöliakie? Sie würden Ihr Brot gerne selbst backen?

Ihnen fehlen bisher geeignete Rezepte, in denen Ihnen gezeigt wird, wie man mit vollwertigen Mehlen schmackhafte glutenfreie Brote backt? Sie brauchen auf den Genuss von herzhaften und vollwertigen Broten und den Spaß am Essen nicht verzichten. Sie werden sehen, glutenfrei backen und kochen ist überraschend einfach und es geht verblüffend schnell: Dafür braucht man nur einen glutenfreien Grundvorrat und höchstens vier frische Zutaten und man muss wissen, wie es geht! Alles dazu finden Sie zusammen mit einer Einkaufshilfe und Herstelleradressen in diesem Buch. Neben 24 Rezepten für Brote und Brötchen bieten wir Ihnen Rezepte für Frühstücksvarianten, Pfannen- und Ofengerichte, Blatt- und Gemüsesalate, süße Aufstriche sowie Dips und Chutneys an. Alle Rezepte sojafrei und selbstverständlich auch weizenfrei.


Glutenfrei zu kochen ist verblüffend abwechslungsreich.

Und diese Küche schmeckt nach mehr. Klar, dass ein Kochbuch allein da nicht reicht, um all ihre Facetten vorzustellen. Als ideale Ergänzung zu Band 1 empfiehlt sich deshalb dieser zweite Band, der den Schwerpunkt auf die Hauptgerichte legt: Entdecken Sie, dass Zöliakie noch lange kein Grund sein muss, auf den Genuss knuspriger Pizza, pikanter Nudelsalate, leckerer Tartes und anderer Köstlichkeiten zu verzichten. Auch hier macht es die bewährte Einkaufshilfe zu einem wahren Vergnügen, glutenfrei zu kochen. Gönnen Sie sich dieses Plus an Lebensqualität und finden Sie endlich wieder so richtig Geschmack am Leben! Alle Rezepte sojafrei und selbstverständlich auch weizenfrei.




Glutenfreie Kuchen: Lebensfreude Stück für Stück!

Sie machen einen großen Bogen um Kuchen und andere Leckereien, weil Sie sich glutenfrei ernähren? Das muss nicht sein! Auch Sie können Süßes genießen. Im Backbuch „Glutenfrei backen leicht gemacht – Kuchen, Torten und Gebäck“ erfahren Sie, wie's geht – ganz einfach eben. Es braucht nur das richtige Know-how fürs Backen und für die Auswahl der Zutaten.
In acht Kapiteln servieren wir Ihnen Süßes für jeden Anlass und Geschmack.
Eine Auswahl gefällig? Bitte sehr!
- Obstkuchen: Blaubeerkuchen mit Pudding, Erdbeerherz mit Biskuitboden, Mürbeteigboden mit Obst
- Torten: Himbeer-Frischkäse-Torte, Käsesahnetorte, Möhrentorte
- Rührkuchen: Muffins, Schneller Kirschkuchen, Zitronenkuchen
- Hefekuchen: Hefekuchen mit Obst und Streuseln, Zwetschgenkuchen
- Kekse, Plätzchen und Konfekt: Amarettini, Kokosmakronen, Mandelecken
- Weihnachtsgebäck: Vanillekipferl, Weihnachtsstollen, Zimtsterne
- Waffeln und Sonstiges: Konfektkugeln mit Erdmandelflocken und Zimt, Waffeln mit mehreren Soßen und noch viele weitere Rezepte. Alle schnell und einfach. Probieren Sie es selbst.
- Ein Sonderkapitel enthält Schritt-für-Schritt-Anleitungen für Biskuitboden und Windbeutel mit zwei Füllungen. Damit wird das glutenfreie Backen noch leichter!
Auch Klassiker auf der Sonntagstafel gelingen glutenfrei ganz einfach – etwa Apfel-, Käse-, Schokoladen- oder Zwetschgenkuchen. Mit diesen Rezepten werden die Geburtstagsfeier, der Nachmittagskaffee und die Adventszeit zum Genuss – auch für Menschen, die von Zöliakie betroffen sind und sich deshalb glutenfrei ernähren müssen. Sie freuen sich sicherlich auch besonders über glutenfreies Konfekt oder Gebäck als Mitbringsel.
Wir von KOCHWERTE sind die Experten für Sonderernährungsformen wie vegane und glutenfreie Ernährung. Profitieren auch Sie vom Wissen und der Erfahrung unseres Teams!
In der Einkaufshilfe erfahren Sie zudem, wo und von welchem Hersteller Sie die einzelnen glutenfreien Zutaten erhalten.
Selbst gebackene glutenfreie Kuchen schmecken lecker und sind einfach zuzubereiten.

Welcher Zucker ist der Richtige?
Beim Thema Zucker und Süßungsmittel herrscht große Unsicherheit. Denn es gibt ein schier unübersehbares Angebot: weißer Zucker, Vollrohrzucker, Rohrzucker. Zudem bietet der Handel Süßstoffe als Tabletten oder flüssig, die scheinbar bequem zu nutzen sind. Stevia ist vor einigen Jahren dazugekommen. Dicksaft und Sirup gibt es in vielen Sorten, etwa Ahornsirup und Agavendicksaft. Bei der Verwendung von Süßungsmitteln sollte man sich selbst genau beobachten. So finden Sie heraus, welches Süßungsmittel Sie im Kuchen vertragen. Wir haben uns aus schon erwähnten Gründen für Reissirup entschieden.


Locker-leichte hefefreie Brote – ganz einfach!

Das Brotbacken ohne Hefe hat viele Vorteile: Da der Teig nicht gehen muss, ist das Backen weniger aufwendig. So gelingen selbst im stressigen Alltag leckere Brote. Erfreuen Sie sich am herrlichen Duft und Geschmack von frischen Backwaren – und das, wann immer Sie wünschen. Erleben Sie das gute Gefühl zu wissen, was genau im eigenen Brot steckt!
In der Rezeptesammlung „Hefefreie & glutenfreie Brote" finden Sie Rezepte für abwechslungsreiche Brote und Brötchen, Baguettes, Fladenbrote, Blechbrote und Knäcke. Die Hefe zu ersetzen und dennoch lockere Brote zu erhalten, war keine leichte Aufgabe. Wir mussten viel experimentieren, um den hohen Ansprüchen unserer Leser und auch von uns selbst zu genügen. Doch es ist uns gelungen, Alternativen zu Hefe zu finden und damit leckere Rezepte für hefefreie Brote, Brötchen und andere Backwaren zu entwickeln.
Hefefreie Ernährung kann aus verschiedenen Gründen nötig sein. So müssen etwa Menschen, die übermäßig vom Candida-Pilz befallen sind, eine Anti-Pilz-Diät einhalten, die Hefe ausschließt. Außerdem reagieren Menschen mit Unverträglichkeiten oder Allergien auf die Hefepilze in der Nahrung.
Sie müssen sich wegen Zöliakie bzw. Sprue glutenfrei ernähren? Und möchten trotzdem vollwertig glutenfrei genießen? Dann backen Sie Ihr Brot am besten selbst. Brote aus Vollkornmehlen sind nicht nur gesünder, sondern schmecken unserer Meinung nach auch besser als die gekauften glutenfreien Brote aus Maismehl und Stärke. Vertrauen Sie KOCHWERTE – den Experten für glutenfreie Ernährung.
Eine Einkaufshilfe mit Empfehlungen für Hersteller der Zutaten sowie weitere Tipps erleichtern das Backen zu Hause zusätzlich. Darin erfahren Sie außerdem, welche Hersteller ihre Lebensmittel als glutenfrei ausweisen.
Alle Rezepte sind hefefrei, glutenfrei, weizenfrei, laktosefrei und sojafrei.
Schmecken Sie den Unterschied! KOCHWERTE wünscht guten Appetit!



4zutatencover_4.jpg

Alle Rezepte Weizenfrei!

4 Zutaten enthält 130 Rezepte für die ganze Familie. Viele Rezepte vegetarisch, einige jedoch mit Fleisch und Fisch!  

Auf 176 Seiten werden 130 Rezepte gezeigt, von klassischen Gerichten bis hin zu exotischen Varianten. Das Pfiffige an diesem Kochbuch ist der übersichtlich gehaltene Grundvorrat, der die Grundlage für jedes Rezept bildet. Darüber hinaus kauft man höchstens vier Zutaten pro Rezept hinzu, die man in jedem gut sortierten Lebensmittelgeschäft findet und erhält eine Fülle an abwechslungsreichen Gerichten! Jetzt neu mit Anleitung zum Gemüseputzen und überarbeitetem Grundvorrat. Alle Rezepte auch weizenfrei.



Ja! Ghee -

Ghee hat so viele positive Eigenschaften, dass Sie bald nicht mehr ohne kochen wollen. In Indien sind diese schon lange bekannt.

Ich habe mich auf eine Forschungsreise begeben. Folgen Sie mir auf den Spuren von altem Wissen, das Teil der ayurvedischen Lehre ist.

Hinter dem Begriff Ghee verbirgt sich gereinigtes Butterfett. Ursprünglich stammt es aus Indien. Hierzulande ist es noch wenig verbreitet. Das ist schade, denn Ghee bietet viele Vorteile für Gesundheit und Geschmack.

Fett ist nicht gleich Fett. Und: Butter ist nicht gleich Butter. Denn es macht einen Unterschied, ob Sie zu konventioneller Butter oder Ghee greifen. So enthält Ghee im Gegensatz zu Butter weder Laktose noch Milcheiweiß und ist gut verträglich. Insgesamt bringt es viele Vorteile für die Gesundheit.

In der feinen Küche ist Ghee schon lange eines der Geheimnisse der Spitzenköche. Nutzen Sie das Wissen der Köche, und bringen Sie den besonderen Geschmack auch in Ihre Küche!


Dürfen wir Sie zum gesunden Genuss verführen?

Mehr noch: Wollen Sie einen Turbo für Ihre Gewürze und Kräuter in Sachen Geschmack erleben?

In unserem E-Book „Ghee – 77 wunderbare Rezepte. VEGETARISCH, WEIZENFREI, GLUTENFREI, SOJAFREI“ finden Sie neben den Rezepten, Inspirationen und viele Tipps rund um schmackhafte Gerichte.

Was steckt hinter Ghee? Stellen Sie sich vor – Sie reduzieren die Inhaltsstoffe einer Zutat. Als Ergebnis kann sie mehr, schmeckt besser und ist gesünder. Geht nicht? Geht doch!

Ghee ist ein hochwertiges Fett, das nicht nur gut schmeckt, sondern in sehr vielseitiger Weise für Entspannung und Wohlbefinden sorgt. Ghee ist Lebensmittel, Medizin und Kosmetik zugleich.

Probieren Sie es selbst. Wir von KOCHWERTE sind so begeistert von diesem gesunden und wohlschmeckenden Fett, dass wir viel damit experimentiert haben.

Eine Auswahl der besten Rezepte erhalten Sie nun mit diesem E-Book.

Sie machen Lust darauf, das Kochen und Backen mit Ghee auszuprobieren. Finden Sie Ihre ganz persönlichen Favoriten.










empty